Archiv

Angekommen in der Schweiz

Gestern früh ging endlich los, um Punkt 8  sind die Andrea und ich aufgebrochen. Dann war natürlich viel Stau auf der A5 den wir großzüging umfahren haben (Liebe Milena, wir sind auch durch Untergrombach gefahren!!). An der Grenze haben sie uns zum Glück auch nicht aufgehalten, ich hatte schon Angst, dass ich mein ganzes Auto ausladen muss, dass wäre ein Spaß geworden. Um kurz nach 3 waren wir endlich am Wohnheim und haben erstmal auf den Hausmeister gewartet. Lustiger Mensch, sieht aus wie man sich einen Hausmeister so vorstellt mit Latzhose und ordentlicher Bierfahne. Da hab ich dann all mein französisch zusammen genommen um ihm meine Zimmernummer zu sagen und dass ich jezt da bin und er hat mich die ganze Zeit nur angeschaut und immer gesagt " OUI", da kam ich mir dann doch etwas verarscht vor. Ich wollte doch nur meinen Schlüßel! Irgendwann kam dann seine Frau und er hat sie gerfuen und irgendwas gesagt was vom Sinn her war: Die Frau soll endlich mal was schaffen! Die Andrea und ich haben die ganze Zeit nur freundlich genickt. Dann hat uns die Madame zu meinem Zimmer geführt und die Tür aufgeschlossen und dann: SCHOCK.......das Zimmer ist echt winzig, jetzt mit Andreas Luftmatratze neben meinem Bett ist der Boden so ziemlich bedeckt. ABER: Das Bad ist größer als in meinem Wohnheimzimmer in Mannheim!!! Und ich habe einen Mini-Balkon, auf den ein Stuhl passtmit BLICK AUF DEN SEE!!!!(Mann kann aber die Badzimmertür und die Wohnungstür nicht gleichzeitig aufmachen, dann verkelit sich alles!) Nach dem ersten Schreck haben wir erstmal das Auto ausgeladen (Mit 2 Tachen in der Hand bleibt man im kleinen Korridor zwischen SChrank und Wand fast stecken!)und dann was zu Essen gemacht. Frisch gestärkt gings dann ans auspacken. Nach 1 Stunde war dann alles verräumt und es kamm ein krasses Gewitter. (Ich weiß, eigentlich scheint in der Schweiz immer die Sonne......)Ich wohne hier im obersten Stockwerk und es ist das höchste Haus in der Umgebung, de Wind hat so gepfiffen, das glaubt ihr garnicht, zeitweise hatten wir auch das Gefühl, dass das Haus ein bisschen wackelt.

Später sind wir dann noch ein bisschen durchs Haus getiegert und haben mal geschaut was so an den Türen steht (an jeder Tür ist ein Namensschild), wohnen glaube ich fast nur Deutsche hier und die meisten Zimmer sind noch verweisst.

So, heute ist leider kein gutes Wetter, mal sehen was wir heute machen, müssen jetzt erstmal frühstück auftreiben, weil gestern waren dann die Läden schon zu! (Hier gibt es noch sehr knappe Öffnugszeiten, die meisten Läden schließen um halb 7!

2 Kommentare 4.9.08 09:26, kommentieren

Umgezogen.......

Hallo .......

da hier auf der Seite immer wieder Schwierigkeiten auftreten und manche Leute den blog gar nicht öffnen können und ich irgendwie auch keine Fotos hochladen kann, findet ihr mich ab jetzt hier:

http://lausanne-2008.blogspot.com

ich hoffe das es da besser funktioniert , habe auf jeden fall schon mal ein Bild hochgeladen!

8.9.08 09:12, kommentieren